Internetauftritt ÖROK – Typo3

Das Unternehmen
Die Österreichische Raumordnungskonferenz (ÖROK) besteht seit 1971 und dient der Kooperation von Bund, Ländern und Gemeinden. Ihre Aufgabe ist es, gemeinden- und länderübergreifende raumrelevante Fragen zu behandeln und Lösungsvorschläge zu erarbeiten. Sie dient aber auch als Informationsquelle für die an der räumlichen Entwicklung interessierte Öffentlichkeit.
Weiters besteht ihre Aufgabe darin, Beiträge zur Raumforschung zu leisten; Prognosen und Analysen werden u.a. auf der Homepage veröffentlicht. Die Organe der ÖROK setzen sich aus einer Politikerebene und einer Beamtenebene zusammen. Den ständigen Vorsitz in der Raumordnungskonferenz führt der Bundeskanzler.

Die Programme der ÖROK
Der österreichische Contact Point ist u.a. zuständig für die Betreuung mehrerer transnationaler Programme, die von der EU kofinanziert werden. Zusätzlich werden zwei gesamteuropäische Programme für Österreich betreut. (siehe oerok.gv.at)

Das Projekt: Erstellung bzw. Neugestaltung des Internet-Auftritts der ÖROK
Ziel dieses Projekts war die Homepage des Contactpoints der ÖROK neu zu designen. Während der Projektumsetzung wurde die Aufgabenstellung auf die Neugestaltung der gesamten Online-Präsenz erweitert.

Eine der Grundvoraussetzungen war die Verwendung eines weit verbreiteten CMS auf Open Source Basis. So hat sich IDS für den Einsatz von typo3 entschieden, da die Software bereits mehrere der geforderten Kundenwünsche erfüllt und auch erfolgreich für andere Auftragnehmer eingesetzt wurde. Die nächste Aufgabe von IDS bestand darin, das Redaktionssystem an die individuellen Wünsche des Kunden anzupassen. Generell war zu berücksichtigen, dass der Träger der Seite eine öffentliche Einrichtung ist. So standen Transparenz der Seite, Fokus auf die Inhalte verbunden mit einer durchdachten Usability im Vordergrund.

Realisierung mittels typo3: Anpassung an Kundenwunsch
Dem Kundenwunsch entsprechend ist die Seite in ihrer Struktur flexibel, laufende Änderungen, d.h. eigene Wartung ist möglich. Auch das Layout wurde für die Homepage erstellt. Die Hauptstruktur richtet sich nach den Programmen. Ab der Programmebene wurde für alle Programme eine einheitliche Struktur geschaffen.

Permanent sichtbare Elemente:

  • auf die Projekte bezogene Kontaktinformationen
  • News-Ticker mit unterschiedlicher Wertigkeit von Newseinträgen;
  • beim Navigieren innerhalb eines bestimmten Programms sind nur die für
  • das jeweilige Programm relevanten News sichtbar;
  • Veranstaltungskalender
  • Bereich für Vertrieb der ÖROK-Publikationen
  • Quick-Links: direkte Links auf die meist besuchten
  • Unterseiten

Weitere erstellte Features

  • Barrierefreiheit: Schriftvergrößerungsfunktion
  • History-Funktion bzw. „Undo“-Funktion
  • Rich Text Editor mit WYSIWYG und HTML-Edit-Funktion
  • Beliebiges Verschieben sowohl einzelner Elemente als auch ganzer
  • Seiten durch den Redakteur und danach Update der neuen
  • Menüstruktur und automatische Anpassung aller internen Links auf
  • die verschobene Seite
  • automatisch generierte Site-Map
  • Einfaches (Un)Sichtbarmachen einzelner Elemente und Seiten
  • Einfaches Einbetten von einzelnen Bildern und Dokumenten in die Webseiten
  • Fotogallery mit Icons in unterschiedlichen Größen und Click2Enlarge
  • eine eigene Seite mit einer Kurzzusammenfassung auf Englisch; von der
  • Startseite gut erreichbar
  • Suchfunktion
  • Datum der letzten Änderung der Seite
  • Druckfunktion
  • Lauffähig mit gebräuchlichen Browsern
  • Einbettung der ebenfalls von IDS erstellten Projektdatenbank
  • PDF-Funktion
  • Gestaltung von Newslettern inkl. subscription
  • Darstellung der Unterseiten über real URLs
  • Erstellung eines Glossars: u.a. Erklärung von Fachbegriffen

 

Neben der Implementierung des neuen Redaktionssystems war auch eine Einschulung der ÖROK-Mitarbeiter in typo3 Teil des Auftrags.

Kommentare sind deaktiviert

top